AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformation

Weingut Autherith bzw.
Weinhandel Autherith

 

(Die nachfolgenden AGB enthalten gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.)

 

1. Geltungsbereich
2. Zustandekommen des Kaufvertrages
3. Kaufpreis und Versandkosten
4. Lieferung und Warenverfügbarkeit
5. Eigentumsvorbehalt
6. Gewährleistung und Schadenersatz
7. Rücktrittsrecht
8. Sonderbestimmung für Wiederverkäufer
9. Datenschutz
10. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache

 

1. Geltungsbereich
1.1 Unsere nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (in Folge kurz „AGB“) gelten für Weingut Autherith A-3721 Niederschleinz 44 sowie Autherith Weinhandel e.U. A-3721 Niederschleinz 44 (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) für sämtliche Kaufverträge die von uns als Verkäufer von Waren (insbesondere Wein und Schaumwein) mit unseren Kunden abgeschlossen werden.
1.2 Es gelten die AGB in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. AGB unserer Kunden die von diesen Bedingungen abweichen, werden nicht Vertragsinhalt. Unsere AGB gelten ausschließlich, soweit sie nicht entweder durch ergänzende Sonder-AGB für bestimmte Unternehmen oder Unternehmensbereiche oder durch ausdrückliche schriftliche Einzelvereinbarung abgeändert oder ergänzt werden. Gegenständliche AGB sind auch Grundlage für alle zukünftigen Kaufverträge zwischen dem Verkäufer und dem jeweiligen Kunden.
1.3 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).
1.4 Sie erreichen unseren Kundendienst für Bestellungen, Fragen, Reklamationen werktags von 09:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr unter der Telefonnummer : +43 664 39 66 193 oder per E-Mail unter weine@autherith.com 

 

2. Zustandekommen des Kaufvertrages
2.1Sämtliche Angebote in Verkaufsprospekten oder Online Shop erfolgen ohne Verbindlichkeit. Leistungsbeschreibungen in Katalogen oder der Website haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder einer Garantie.
2.2 Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht ausschließlich bei den Produkten etwas Anderes vermerkt ist. Irrtümer bleiben vorbehalten
2.3 Die Bestellung der Ware erfolgt schriftlich per mail oder Post.
2.4 Dem Verkäufer steht es frei, Angebote auf Abschluss von Kaufverträgen binnen 14 Tagen ab Einlangen des Angebotes entweder anzunehmen oder durch Absendung einer entsprechenden Erklärung an den Kunden abzulehnen. Die Annahme der Bestellung erfolgt nach Wahl des Verkäufers durch Absendung einer Auftragsbestätigung mittels E-Mail oder durch Lieferung oder Versenden der bestellten Ware. Das Bereithalten der Ware in unseren Lagerstätten steht dem Absenden gleich.

 

3. Kaufpreis und Versandkosten
3.1 Grundsätzlich gilt jener Kaufpreis für die Bestellten Waren als vereinbart, der sich aus unseren aktuellen Verkaufsprospekten, Preislisten oder sonstigen Dokumentationen ergibt. Diese Preise verstehen sich entweder inklusive 13% Ust. oder exkl. 20% Ust. sowie exklusive Versandkosten, Zölle etc.
3.2. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen verrechnen wir, wenn nicht anders vereinbart für die Lieferung oder Versendung der Waren Versandkosten. Die Versandkosten betragen in Österreich für 12 Flaschen Gebindegröße 0,75lt. 9,50€ exkl. 20% Ust und für 6 Flaschen Gebindegröße 0,75lt. 7,50 exkl. 20% Ust.
3.3 Für Lieferungen und Leistungen abweichend dieser Gebindegröße werden individuelle Versandkosten berechnet und gesondert mitgeteilt.
3.4 Der Rechnungsbetrag ist sofort und ohne Abzug nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig. Bei Zahlungsverzug gelten bankmäßige Verzugszinsen als vereinbart.

 

4. Lieferung und Warenverfügbarkeit
4.1 Wir erfüllen unsere Lieferverpflichtung aufgrund der zustande gekommenen Kaufverträge grundsätzlich spätestens innerhalb eines Monats ab Abschluss des Kaufvertrages. Sofern wir – etwa aufgrund der Nichtverfügbarkeit der Ware – den Vertrag nicht erfüllen können, wird dies dem Kunden unverzüglich nach Kenntnisnahme mitgeteilt.
4.2 Die Lieferung erfolgt durch den Verkäufer selbst oder durch Beauftragung eines Transportunternehmens durch den Verkäufer. Dies wird dem Kunden zeitnah vor Lieferung mitgeteilt. 

 

5. Eigentumsvorbehalt
5.1 Bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises behält sich der Verkäufer das Eigentum am Kaufgegenstand vor. Dies gilt auch für den Fall, dass die gelieferten Gegenstände weiterveräußert, verändert, be- oder verarbeitet oder vermengt werden.

 

6. Gewährleistung und Schadenersatz
6.1 Die Gewährleistung bestimmt sich nach den gesetzlichen Vorschriften.
6.2 Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Ware nur, wenn diese ausdrücklich und schriftlich abgegeben wurde.
6.3 Schadenersatzansprüche des Kunden bestehen nur, wenn diese auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit des Verkäufers beruhen.

 

7.Rücktrittsrecht
- Beginn der Rücktrittsbelehrung für Verbraucher –
7.1 Rücktritt durch ausdrückliche schriftliche Erklärung
Jeder Kunde kann binnen 14 Tagen nach Erhalt der Ware durch Absenden einer schriftlichen Rücktrittserklärung ohne Angabe von Gründen vom abgeschlossenen Vertrag zurücktreten. Dafür genügt es, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb dieser Frist abgesendet wird (es entscheidet das Datum des Postaufgabescheins). Der Kunde ist in diesem Fall zur unverzüglichen Rücksendung der Ware nachweislich verpflichtet. Die Rückversandkosten (Porto) sind vom Kunden zu tragen. Wurde die Ware benützt und / oder beschädigt hat der Kunde ein angemessenes Entgelt für die Benützung einschließlich einer angemessenen Entschädigung für die entstandenen Schäden – maximal in Höhe des Warenwertes – an den Verkäufer zu zahlen. Die Rücktrittserklärung ist an folgende Adresse zu senden:

Weingut Autherith A-3721 Niederschleinz 44 I weine@autherith.com

7.2 Rücktritt durch schlichte Rücksendung der Ware
Der Kunde kann sein Rücktrittsrecht auch dadurch ausüben, dass er lediglich die Ware innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt ohne schriftliche Rücktrittserklärung an den Verkäufer nachweislich zurückschickt. Für eine Wahrung der Frist genügt in diesem Fall die nachweislich rechtzeitige Absendung der Ware. Voraussetzung für diese Form der Ausübung des Rücktrittsrechtes ist, dass die Ware nicht beschädigt oder gebraucht ist sowie die Rücksendung ausreichend frankiert erfolgt. Ausschließlich bei einer falsch- oder mangelhaften Lieferung trägt der Verkäufer die Rückversandkosten (Porto).
- Ende der Rücktrittsbelehrung für Verbraucher –
7.3 Hinweis zum Ausschluss des Rücktrittsrechtes
Das Rücktrittsrecht besteht nicht bei Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
7.4 Kunden werden vor Rücksendung gebeten die Rücksendung beim Verkäufer zu melden. Auf diese Weise ermöglichen Sie dem Verkäufer eine schnellstmögliche Zuordnung der Produkte.

 

8. Sonderbestimmung für Wiederverkäufer
Festgehalten wird, dass für Unternehmen im Sinne des Unternehmensgesetzbuches („UGB“) ausschließlich die für Unternehmen maßgeblichen Bestimmungen zur Anwendung kommen.

 

9. Datenschutz
9.1 Der Verkäufer bearbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen
9.2 Die zum Zwecke der Bestellung und Auslieferung von Waren angegeben persönlichen Daten wie zum Beispiel Name, Anschrift, Telefonnummer, E-mail Adresse, Zahlungsdaten etc… werden vom Verkäufer zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrages verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs-, oder Zahlungsvorgang beteiligt sind.
9.3 Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die vom Verkäufer über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Kunde das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten – soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht dem entgegensteht.
9.4 Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der erforderlichen personenbezogenen Daten durch den Verkäufer finden sich in der Datenschutzerklärung.

 

10. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache
10.1 Erfüllungsort ist Niederschleinz, als Gerichtsstand gilt Hollabrunn als vereinbart.
10.2 Es gilt das Recht der Republik Österreich. Dies gilt nicht, wenn zwingende Verbraucherschutzvorschriften einer solchen Anwendung entgegenstehen.
10.3 Vertragssprache ist deutsch.


Stand Jänner 2021